Der Verein MotoGymkhana Deutschland e.V, Kurzform MGD e.V. wurde am 09.05.2020 gegründet.
Ziel und Zweck des Vereins ist es, das MotoGymkhana in Deutschland zu pflegen und zu verbreiten. Er soll Unterstützung, Orientierung und eine Gemeinschaft für Hütchenspieler (neudeutsch für: MotoGymkhana Fahrer) aller Leistungsklassen, vom Gelegenheitsfahrer bis hin zum Vollblut-Wettkampf-Verrückten bieten.

Warum überhaupt ein Verein?
MotoGymkhana ist eine Graswurzelsportart und wird traditionell dezentral, individuell und selbstverantwortlich trainiert und ausgeübt.
Der offene, unterstützende und kollegiale Austausch jenseits von Hierarchien, Bezahlstrukturen oder Leistungsklassendenken steht dabei im Vordergrund.

Trotzdem – oder gerade deshalb – macht es Sinn, sich in einem Verein zu organisieren:

– Ein Verein als juristische Person kann bei der Suche nach Trainingsplätzen und den möglichen Verhandlungen mit Platzinhabern hilfreich sein.
– Es gibt eine Anlaufstelle für Interessierte und Neugierige, an der alle Infos zusammenlaufen und von wo aus jede Form von Unterstützung und Hilfestellung gegeben werden kann.
– Es können Veranstaltungen organisiert werden, was für Einzelpersonen oder private Gruppen so nicht ohne Weiteres möglich ist.
– MotoGymkhana ist ein sehr internationaler Sport und für die Vernetzung mit anderen Verbänden über die Pflege von persönlichen Freundschaften und Trainingsaustausch hinaus braucht es offizielle Ansprechpartner.
– Versicherungsschutz bei Veranstaltungen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir werden regelmäßig Trainings- und /oder Wettkampfveranstaltungen organisieren, die für Vereinsmitglieder vergünstigt oder gar kostenfrei zugänglich sind.
Wir unterstützen bei allen Fragen, den Einstieg betreffend, und stellen unsere Erfahrungen und unser Wissen gerne zur Verfügung.
Wir werden immer wieder Top-Fahrer (und damit meine ich: weltklasse-top-Fahrer) aus dem europäischen Ausland zu „Masterclasses“ einladen.

Privates Training
MG Fahrer treffen sich in kleinen Gruppen zum üben oder trainieren alleine auf einem nicht verifizierten bzw. privat angefragten Platz. Dies ist das Herzstück des MotoGymkhana. Tips zum privaten Training findest Du hier: MotoGymkhana Training

offenes Vereinstraining
Der Verein organisiert einen Platz und fortgeschrittene Fahrer bieten Einzelübungen bzw. ein bestimmtes Programm an. Darüber hinaus wird das Fahren auf einem komplexen Parcours trainiert. Für Vereinsmitglieder sind diese Veranstaltungen in der Regel konstenfrei (bei sehr teuren Plätzen kann ein Platzmietenanteil erhoben werden), Nicht-Mitglieder zahlen 30.-€ (bei sehr teuren Plätzen kann dieser Betrag abweichen). Eine EXPERIENCE (Programm für absolute Anfänger) wird extra in der Ankündigung erwähnt (was nicht heißt, dass Anfänger nicht auch zu einem offenen Training ohne Experience kommen können- bitte im Einzelfall nachfragen).

Vereinstraining
Nur für Vereinsmitglieder auf einem verifizierten Platz..

Damit das Ganze in der Praxis auch funktioniert, gibt es Regionalvertreter, die in den jeweiligen Regionen als Ansprechpartner und Organisatoren lokaler Events fungieren:

Region Süd-West: Lars Schlaup
Region Nord-West: Tobias Schwager
Region Nord: Thore Sievers
Region Süd-Ost: Aki Ben-Ezra
Region Mitte: Stefan Reis

Bei Interesse oder Fragen, zögert nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen,
get yout Cones on.